Weiterführende Schule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "Forscherinnen-Camps"

Presseeinladung - "Forscherinnen-Camp“ bei der AREVA GmbH und der Universität Erlangen-Nürnberg in den Herbstferien 2015

Wo Strom ausfällt oder komplett fehlt, werden sie dringend gebraucht: Notstromaggregate. Zwölf Gymnasiastinnen und Fachoberschülerinnen werden diese Woche im "Forscherinnen-Camp" ein Notstromdieselaggregat programmieren und testen. Unterstützt werden sie dabei von Ingenieurinnen und Dozentinnen der AREVA GmbH und der Technischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, wodurch die Teilnehmerinnen ganz nah den Alltag einer Ingenieurin im Betrieb und an der Universität erleben.
 
Sie sind herzlich zur Abschlusspräsentation dieses fünftägigen Camps eingeladen:

Am Freitag, 6. November 2015,
um 11.30 Uhr,
bei der AREVA GmbH im Raum Deutschland/Frankreich,
Henri-Dunant-Str. 50,
91052 Erlangen.
(Bitte 50 Meter vor dem Haupteingang rechts die Eingangspforte zum ebenerdigen Parkplatz nutzen, dort sind Plätze für die Abschlussveranstaltung reserviert.)

Bei diesem Termin werden die Teilnehmerinnen ihre Ergebnisse zum Thema "Notstromdieselaggregat" vorstellen und erzählen, wie ihnen die Arbeit und der Alltag als Ingenieurinnen in dem Camp gefallen hat. Idealerweise finden die Mädchen während der Campwoche für sich heraus, ob für sie ein technischer Studiengang und Beruf in Frage kommt.

Das Bildungsangebot "Forscherinnen-Camp" wurde 2007 ins Leben gerufen – im Rahmen der übergeordneten Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern?!". Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm sind die Hauptsponsoren dieser Bildungsinitiative und engagieren sich für die Nachwuchssicherung im technischen Bereich. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie fördert Projekte für Jugendliche und insbesondere für Mädchen und junge Frauen. Der Projektträger, das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw), bietet gemeinsam mit Unternehmen und Hochschulen in diesem Jahr bayernweit insgesamt neun Camps an.

Ansprechpartner
Julia Bartl
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-141
Fax 089 44108-195
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft