Bilinguale Grundschule Französisch

Lernen in zwei Sprachen an der Grundschule

Projektdauer: 2017 - 2019

Zielsetzung

Mit dem Schulversuch "Bilinguale Grundschule Französisch" soll die Sprachkompetenz bei Schülerinnen und Schülern mit oder ohne Vorkenntnisse(n) in Französisch gefördert werden. 

Konzept

Der Schulversuch "Bilinguale Grundschule Französisch" wird von der Stiftung Bildungspakt Bayern in Kooperation mit der vbw – Die bayerische Wirtschaft e. V.  in zwei Phasen an 10 Grundschulen aus mehreren bayerischen Regierungsbezirken durchgeführt.

Eckpunkte Phase I:

  • Entwicklung des Schulprofils "Bilinguale Grundschule Französisch" als freiwilliges Angebot in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 für Kinder mit und ohne sprachliche(n) Vorkenntnisse(n)
  • Angebot verschiedener Umsetzungsvarianten für Regel- und Ganztagsklassen
  • Fach- und sachgerechter Unterricht durch qualifizierte Lehrkräfte
  • Fachliche und sprachliche Weiterqualifizierung der Lehrkräfte
  • Vernetzung mit externen Partnern
  • Gewinnung von Erkenntnissen für den weiteren Ausbau der mehrsprachiger Angebote an staatlichen Grundschulen in Bayern

Eckpunkte Phase II:

  • Entwicklung und Erprobung eines Konzepts für einen bilingualen Unterricht in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 in Regelklassen oder im Rahmen der GGTS
  • Unterrichtskonzept: bei geeigneten Themen in den Fächern Kunst , Musik, Sport, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht wird in französischer Sprache unterrichtet
  • Individuelle Sprachförderung, Entwicklung von Sprachbewusstheit, positive Auswirkungen auf die sprachliche Kompetenz im Deutschen
  • Frühe Förderung von Mehrsprachigkeit
  • Anbahnung interkultureller Handlungskompetenz
  • Entwicklung profilbildender Maßnahmen zur Ausgestaltung eines Schulprofils "Bilinguale Grundschule Französisch"
  • Eröffnung von Anschlussmöglichkeiten an französischsprachige Angebote in Kindertageseinrichtungen
  • Angebot verschiedener Umsetzungsvarianten für Regel- und Ganztagsklassen
  • Fach- und sachgerechter Unterricht durch qualifizierte Lehrkräfte
  • Fachliche und sprachliche Weiterqualifizierung der Lehrkräfte
  • Vernetzung mit externen Partnern
  • Gewinnung von Erkenntnissen für den weiteren Ausbau der mehrsprachiger Angebote an staatlichen Grundschulen in Bayern

Die wissenschaftliche Begleitung des Schulversuchs erfolgt durch Prof. Dr. Thorsten Piske, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Nutzen

Über die zunehmende Bedeutung von Fremdsprachenkenntnissen in einer international geprägten Lebens- und Berufswelt besteht weitgehend Konsens. Französisch gilt als internationale Verkehrssprache mit über 250 Millionen Französisch-Sprechern in über 50 Ländern, Frankreich ist überdies ein wichtiger europäischer Handelspartner. Mit der "Bilingualen Grundschule Französich" werden Anschlussmöglichkeiten an französischsprachige Bildungs- und Erziehungsangebote in Kindertageseinrichtungen eröffnet und es wird ein Fundament für das Erlernen der Fremdsprache Französisch an weiterführenden Schulen geschaffen. Nicht zuletzt dient der Modellversuch auch der Anbahnung interkultureller Handlungskompetenz.

Koordinatoren

Projektfinanzierung
Stiftung Bildungspakt Bayern
vbw – Die bayerische Wirtschaft

Projektpartner
Institut Français

Ansprechpartner
Gregor Kibala
Stiftung Bildungspakt Bayern
c/o Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Jungfernturmstr. 1
80333 München
Telefon 089 2186-2316
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft