Modellprojekt audit(me) 

Unterstützung von Ingenieurinnen und Ingenieuren mit ausländischen Bildungsabschluss durch einen Kompetenz-Check 

Projektdauer: 2011 bis 2012

Zielsetzung

Gut ausgebildete Fachkräfte sollen ihren Kompetenzen entsprechend auf dem Beschäftigungsmarkt eingesetzt werden. Dabei darf es keine Rolle spielen, wo die Qualifikationen erworben wurden. Mit audit(me), einem ganzheitlichen Ansatz zur Kompetenzfeststellung, hat die bayerische Metall- und Elektroindustrie insgesamt 40 Ingenieurinnen und Ingenieure mit ausländischem Bildungsabschluss bei der Suche nach einem qualifikationsadäquaten Arbeitsplatz unterstützt.

Konzept

Das Projekt wurde in vier Phasen durchgeführt: Die erste Etappe bestand aus einem Analysegespräch und einer Zielvereinbarung. Das anschließende überfachliche Profiling diente der Überprüfung der persönlichen Eignung durch Tests, Assessments und Interviews. Es mündete in das fachliche Profiling, das die Überprüfung der fachlichen Kompetenzen durch Hospitationen, Fachgespräche und Arbeitserprobungen vorsah. In der letzten Phase der ganzheitlichen Vermittlung profitierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von einem gezielten Vermittlungscoaching und wurden bei der Arbeitsplatzsuche und -vermittlung unterstützt.

Nutzen

Durch die Absolvierung verschiedener Tests erhielten die Adressatinnen und Adressaten der Maßnahme eine realistische Einschätzung ihrer fachlichen und überfachlichen Kompetenzen. Die Offenlegung weiterer Potentiale ging einher mit der Stärkung des eigenen Selbstvertrauens. Die Ingenieurinnen und Ingenieure lernten Unternehmen in der Metall- und Elektroindustrie kennen und knüpften mit Hilfe von persönlichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern direkte Kontakte zu künftigen Arbeitgebern. Dies erlaubte ihnen nicht zuletzt eine realistische Karriereplanung. Unternehmen wurde die Suche nach qualifizierten Arbeitskräften wesentlich erleichtert. Ingenieurinnen und Ingenieure, deren fachliche und persönliche Eignung den Vorstellungen des Betriebs entsprachen, konnten vor einer Festanstellung, die auf beiden Seiten erklärtes Ziel war, zunächst auf Probe eingestellt werden.

Koordinatoren

Projektträger und -finanzierung
Die Finanzierung des Projekts erfolgt durch die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber sowie die Bundesagentur für Arbeit zu jeweils 50 Prozent. 

Projektdurchführung
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gGmbH 

Ansprechpartner
Tina Widmann
bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V.
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.
Max-Joseph-Straße 5
80333 München
Telefon 089 55178-322
Fax 089 55178-222
E-Mail schreiben

Ansprechpartner im Bildungswerk der
Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH
Volker Falch
Telefon 0821 56756-10
E-Mail schreiben 

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft