Jobnetz IT

Weiterqualifizierung (langzeit)arbeitsloser Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Technikerinnen und Techniker

Projektdauer: seit 1998 fortlaufend

Zielsetzung

Jobnetz IT unterstützt überwiegend langzeitarbeitslose und ältere Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Technikerinnen und Techniker bei der Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt. Das Vorhaben wird durch eine enge Verzahnung von Qualifizierungsbausteinen und gemeinnütziger Arbeitnehmerüberlassung (gAü) umgesetzt.

Konzept

Arbeitslose Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Technikerinnen und Techniker erhalten für die Dauer von elf Monaten einen befristeten Arbeitsvertrag. Während dieser Zeit wechseln sich Verleih und Qualifizierung ab. Im Rahmen des Qualifizierungsteils vertieft und erweitert die Zielgruppe ihre fachspezifischen Kenntnisse. Beteiligten Unternehmen bietet der Verleih die Chance, entsprechend ihrer jeweiligen Bedürfnisse – Personalaufstockung, Arbeitsspitzen, Personalengpässe – rasch geeignete Arbeitskräfte zu finden. In den Verleihphasen und in den verleihfreien Zeiten werden die gAü-Mitarbeiter umfassend sozialpädagogisch betreut. Bei optimaler Übereinstimmung von Qualifikations- und Anforderungsprofil resultiert aus dem zeitlich befristeten Arbeitsverhältnis eine dauerhafte Festanstellung.

Nutzen

Der direkte Einsatz in den Betrieben ermöglicht Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie Arbeitgebern ein gegenseitiges Kennenlernen. Bewerberinnen und Bewerber haben die Chance, sich am Arbeitsplatz zu bewähren, während die Arbeitgeber sich ein realistisches Bild von den Fähigkeiten und Kenntnissen einer Mitarbeiterin bzw eines Mitarbeiters machen können. Die Unternehmen sparen Zeit und Geld für aufwändige und kostenintensive Personalsuche und gehen keinerlei arbeitsrechtliche Risiken ein. Die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis ist beiderseits ausdrücklich erwünscht und jederzeit möglich.

Koordinatoren

Projektinitiatoren
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Projektpartner/-finanzierung
Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
Arbeitsämter München und Nürnberg

Projektträger
Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz gGmbH)

Ansprechpartner
Elisabeth Graf
Gesamtkoordination "Vorsprung durch Bildung"
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-122
Fax 089 44108-197
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft