EMC-Cup

Planspiel für europäische Gymnasiastinnen und Gymnasiasten mit Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen

Projektdauer: 1999 bis 2003

Zielsetzung

Das Unternehmensplanspiel Eurostudents Management Cup (EMC-Cup) vermittelte jungen Menschen ein umfassendes Verständnis wirtschaftlicher Zusammenhänge und betriebswirtschaftlicher Parameter, die ihnen halfen, sich im Beziehungsgeflecht wirtschaftlicher, sozialer und gesellschaftlicher Gegebenheiten besser orientieren können.

Konzept

Der Unternehmensplanspielwettbewerb war für Gymnasiastinnen und Gymnasiasten ab 16 Jahren aus ganz Europa mit Interesse an betriebs- und volkswirtschaftlichen Fragen konzipiert. Voraussetzung für die Teilnahme waren auch gute Englischkenntnisse, um in der Endrunde mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus mehreren europäischen Ländern kommunizieren zu können. Der Wettbewerb, an dem maximal 200 Teams teilnehmen konnten, verlief zweistufig. Die fünfmonatige Vorrunde in den Sprachen Deutsch, Englisch oder Französisch fand online statt. Die Internetrundensieger qualifizierten sich für die Endrunde, eine viertägige Präsenzveranstaltung in München. Dort wurden die besten EMC-Cup-Teams ermittelt, d. h. die virtuellen Unternehmen, die den maximalen Gewinn erwirtschaftet und zugleich das beste Firmenimage aufgebaut hatten. 

Nutzen

Im Rahmen des EMC-Cups erwarben Jugendliche Qualifikationen wie Problemlösungskompetenz, Verantwortungsbewusstsein, analytisches Denken, strategisches Vorgehen, Teamgeist und Konfliktfähigkeit. Diese Kompetenzen gehören in der Wirtschaft angesichts veränderter Unternehmens- und Organisationsstrukturen zunehmend zum Anforderungsprofil einer qualifizierten Fachkraft. Auch dem interkulturellen Aspekt wurde Rechnung getragen: Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Europa begegneten einander bei der Endrunde "live" und hatten die Möglichkeit, sich über das Planspiel hinaus über ihre Lebenswirklichkeit auszutauschen.

Koordinatoren

Projektinitiator
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Projektträger/-finanzierung
Siemens AG
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Ansprechpartner
Björn Hubert
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-160
Fax 089 44108-195
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft