realbusiness

Unternehmensplanspiel für Real- und Wirtschaftsschulen

Projektdauer: 2008 bis 2014

Zielsetzung

Das computergestützte Planspiel realbusiness vermittelt betriebswirtschaftliche Kenntnisse lehrplanorientiert, lebendig und praxisnah. Schülerinnen und Schüler wurden sensibilisiert für unternehmerische Herausforderungen im Zusammenspiel von Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung. Das Planspiel förderte das Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und Problemstellungen und trainierte gleichzeitig Schlüsselkompetenzen wie Teamarbeit oder vernetztes Denken.

Konzept

realbusiness verfügt über die drei Schwierigkeitsstufen BASIC, ADVANCED und EXPERT und wurde für die Jahrgangsstufen 8 - 10 an Real- und Wirtschaftsschulen konzipiert. Das Planspiel behandelt alle Bereiche eines Unternehmens, von der Fertigung über den Einkauf, über die Personalplanung und die Forschung und Entwicklung, bis hin zum Marketing und Vertrieb.

Schülerinnen und Schüler schlüpften im Team in die Rolle der Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer einer produzierenden mittelständischen Firma, die im direkten Wettbewerb mit anderen Anbietern steht. Dabei trafen die Teams Entscheidungen zur Unternehmensstrategie, Produktions-, Beschaffungs-, Absatz-, Personal- und Finanzplanung. Lehrkräfte konnten das Planspiel, das als Praxiselement auch Kooperationen mit lokalen Unternehmen bzw. Banken vorsah, unterrichtsbegleitend einsetzen. 

Nutzen

realbusiness erlaubte Schülerinnen und Schüler, sich als Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer eines fiktiven mittelständischen Unternehmens mit verschiedenen betriebswirtschaftlichen Problemstellungen auseinanderzusetzen. Neben dem Betriebsergebnis ist im Rahmen des Planspiels auch das Unternehmensimage erfolgsentscheidend. Durch strategische Überlegungen, etwa Investitionen in ökologische Produktionsweisen oder in die Arbeitsplatzsicherung, wurden sich die Schülerinnen und Schüler ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung als Unternehmerinnen und Unternehmer bewusst. Durch die Teamarbeit wurden wichtige Schlüsselqualifikationen eingeübt.

 

Koordinatoren

Projektträger und Finanzierung
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.   

Projektleitung
Björn Hubert
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD) - Ökonomische Bildung
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-143
Fax 089 44108-195
E-Mail schreiben 

Ansprechpartner
Verena Olejarczyk
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD) - Ökonomische Bildung
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-162
Fax 089 44108-195
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft