Talent im Land - Bayern

Potenziale und Begabungen von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund bekannt machen

Projektdauer: seit 2005 fortlaufend

Zielsetzung

Mit dem Integrationsprogramm "Talent im Land – Bayern" werden begabte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund angesprochen, die das Abitur oder Fachabitur anstreben. Unter dem Motto "Bildung fördert Integration. Wir fördern Bildung" sollen Potenziale erkannt und besondere Leistungen junger Menschen anerkannt werden, deren Integration in die Gesellschaft eine Chance bedeutet.

Konzept

Der Prozentsatz der Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund, die die Fachhochschul- bzw. Hochschulreife erreichen, ist zu niedrig. Das Programm "Talent im Land – Bayern" des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie der Robert Bosch Stiftung möchte Jugendlichen mit Migrationshintergrund ermutigen und deren schulischen Einsatz belohnen. Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern aus Kultur, Hochschule und Wirtschaft wählt jährlich 50 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus. Sie erhalten monatlich ein Stipendium für bildungsnahe Zwecke. Außerdem kommen Sie in den Genuss einer ideellen Förderung, die die Teilnahme an Seminaren, Studientagen und Studienreisen ermöglicht. "Talent im Land – Bayern" zielt darüber hinaus auf die Bildung von umfangreichen Netzwerken, in die Stipendiatinnen und Stipendiaten, Alumni, Lehrkräfte und Eltern gleichermaßen einbezogen werden. 

Nutzen Da

Erfolg in Schule, Ausbildung, Studium und Beruf ist die beste Voraussetzung für die gelungene Integration in unsere Gesellschaft. Davon ausgehend von dieser Tatsache eröffnet das Programm "Talent im Land – Bayern" Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien individuelle Bildungschancen. Leistungsbereite und kreative Stipendiatinnen und Stipendiaten werden zu Vorbildern und zeigen als Botschafter gelungener Integration, welche individuellen Chancen sich für Zuwanderinnen und Zuwanderer, aber auch für die Gesellschaft, in der sie leben, durch aktive Teilnahme am Bildungsgeschehen ergeben. Auch mit Blick auf die demografische Entwicklung in Deutschland ist es geboten, die Begabungen zugewanderter Jugendlichen stärker zu fördern und ihre gelungene Integration als Gewinn für Schule, Wirtschaft und Gesellschaft zu verstehen.

 

Koordinatoren

Projektfinanzierung
Stiftung Bildungspakt Bayern
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Robert Bosch Stiftung

Ansprechpartner
Harun Lehrer
Telefon 089 21702240
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft