MINT-freundliche Schule in Bayern

Signet für alle bayerischen Schulen mit einem erkennbaren MINT-Schwerpunkt

Projektlaufzeit: seit 2018

Zielsetzung

Ziel der Ehrung mit dem Signet MINT-freundliche Schule ist es, Schulen mit einem bereits erkennbaren, grundlegenden MINT-Schwerpunkt hervorzuheben und damit die MINT-Bildung zu stärken. 

Konzept

Gemeinsam mit bundesweiten Partnern ehrt die Bildungsinitiative "MINT Zukunft schaffen" Schulen mit starkem MINT-Engagement als MINT-freundliche Schule. Schirmherr ist bundesweit die Kultusministerkonferenz. In Bayern ist die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Ehrungspartner der MINT-freundlichen Schule und Michael Piazolo, Staatsminister für Unterricht und Kultus, fungiert als Schirmherr des Signets.

Die Ehrung versteht sich als Breitenförderung von MINT an Schulen. So dient das Signet als Anerkennung für die Schwerpunktsetzung im MINT-Bereich und macht das Engagement der Schule öffentlich für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Unternehmen sichtbar.

Grundlage für die Ehrung ist ein standardisierter Kriterienkatalog. Es können sich alle Schularten für die Ehrung als MINT-freundliche Schule bewerben.

Nutzen

Die Ehrung als MINT-freundliche Schule bringt einige Vorteile mit sich. So wird die geleistete Arbeit im MINT-Bereich anerkannt, die Angebote der Schule werden in der Region und darüber hinaus bekannt und eine stärkere Vernetzung mit Partnerunternehmen und MINT-Botschaftern wird möglich gemacht.

Auch können MINT-freundliche Schulen am MINTMAX-Programm teilnehmen und Informationen zur weiteren Stärkung der MINT-Fächer bekommen.

Koordinatoren

Projektträger und -durchführung
MINT Zukunft e. V.

Ehrungspartner
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. 

Ansprechpartner
Benjamin Gesing
MINT Zukunft e. V.
c/o Factory Works GmbH
Rheinsberger Str. 76/77
10115 Berlin
Telefon +49 30-200-89-730
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft