"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "Technik-Rallyes"

Technisch-handwerklicher Parcours für Schulen 

Projektdauer: seit 2003 fortlaufend

Zielsetzung


Die "Technik-Rallye" ist ein technisch-handwerklicher Aufgabenparcours. Schülerinnen und Schüler können spielerisch den Umgang mit Material und Werkzeug (Hammer, Lötkolben, Säge, Schraubenzieher usw.) erproben. Dadurch gewinnen sie Vertrauen in ihre technischen Fähigkeiten. 

Sie erfahren außerdem, welche Kenntnisse und Grundfähigkeiten für einen Ausbildungsplatz im technischen Bereich notwendig sind.

 tezba_Technik-Rallye  tezba_Technik-Rallye  tezba_Technik-Rallye

Konzept

     
Die "Technik-Rallye" ist in Anlehnung an die Amazonenprüfung des Technikzentrums Lübbecke e. V. entstanden und besteht aus verschiedenen Aufgabenstationen, die nach Alter und Zielgruppe variiert werden können. Der Einsatz ist für Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse möglich.    

Die Stationen geben Aufschluss über mögliche Anforderungen in technisch-handwerklichen Berufen und unterstützen Schülerinnen und Schüler in ihrer beruflichen Orientierung. "Technik-Rallyes" eignen sich als generelles Unterrichtsangebot oder für Projekttage. Sie existieren auch als spezielles Angebot für Mädchen, mit dem Ziel Hemmschwellen anzubauen und die Mädchen bei der Umsetzung technischer Aufgaben zu ermutigen. 

Nutzen

tezba_Technik-Rallye  tezba_Technik-Rallye

Die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften und Auszubildenden in technisch orientierten Berufen sowie nach Studierenden technischer Studiengänge steigt stetig.

Unternehmen werden durch "Technik-Rallyes" bei der langfristigen Nachwuchsgewinnung und bei der positiven Imagebildung technischer Berufe unterstützt. Mit den "Technik-Rallyes" bekommen Jungen und Mädchen einen spielerischen Zugang zu technischen Fragestellungen. 

Es existieren Anknüpfungspunkte zu schulischen Aufgabenstellungen in den Fächern Mathematik und Physik. Besonders Mädchen können ihre technischen Fähigkeiten entdecken, indem sie Werkstücke mit unterschiedlichen Materialien und Werkzeugen herstellen und animiert werden, die neu erworbenen Kenntnisse auch im Alltag umzusetzen. 

Koordinatoren

Projektträger
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Hauptförderer
bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V.
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.

Förderer
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
weitere Sponsoren

Projektinitiatoren
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. 
Lux Impuls GmbH

Ansprechpartner
Svetlana Nestorovic 
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-149
Fax 089 44108-195
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft