Wirtschaftsschule ab Jahrgangsstufe 6

Ein Schulversuch schafft Grundlagen für einen erfolgversprechenden Besuch der Wirtschaftsschule  

Projektdauer: September 2013 bis Juli 2019

Zielsetzung

Im Schulversuch wird der Übertritt in die Jahrgangsstufe 6 der Wirtschaftsschule im Anschluss an die so genannte Gelenkklasse erprobt. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 werden schwerpunktmäßig im sprachlichen Bereich sowie in Mathematik gefördert. Damit wird die Basis für einen erfolgverheißenden Besuch der Wirtschaftsschule gelegt. 


(Arbeitstagung am 6. Juni 2013 - Schulleiter der 5 Modellschulen)

Konzept

Am Schulversuch nehmen fünf private und staatliche Wirtschaftsschulen aus Bayern teil. Für die Modellschulen sind damit verschiedene Erprobungs- und Entwicklungsarbeiten verbunden. Dazu gehört eine kompetenzorientierte curriculare Aufbereitung und Umsetzung der Jahrgangsstufe 6 der Wirtschaftsschule. Darüber hinaus gilt es, Kriterien zur Aufnahme von Schülerinnen und Schülern in die Jahrgangsstufe 6 aufzustellen sowie Konzepte zur individuellen Förderung und Beratung der Schülerinnen und Schüler, zur Dokumentation des Lernstands und zur Schullaufbahnberatung zu entwerfen.

Nutzen

Der Schulversuch richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Mittelschule, der Realschule und des Gymnasiums aus der Jahrgangsstufe 5, die ihre schulische Laufbahn an einer Wirtschaftsschule weiterführen möchten. Die gezielte Förderung der Schülerinnen und Schüler im sprachlichen Bereich sowie im Fach Mathematik stellt eine gute Grundlage für den Besuch der Wirtschaftsschule und das Erreichen eines individuellen Bildungsziels dar.

Koordinatoren

Projektfinanzierung
Stiftung Bildungspakt Bayern 
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. 

Ansprechpartner
Tobias Morhardt
Stiftung Bildungspakt Bayern
c/o Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Jungfernturmstr. 1
80333 München
Telefon 089 2186-2084
Fax 089 2186-2833
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft