Wirtschaftsschule ab Jahrgangsstufe 6

Ein Schulversuch schafft Grundlagen für einen erfolgversprechenden Besuch der Wirtschaftsschule  

Projektdauer: September 2013 bis Juli 2019

Zielsetzung

Im Schulversuch wird der Übertritt in die Jahrgangsstufe 6 der Wirtschaftsschule im Anschluss an die so genannte Gelenkklasse erprobt. Schüler*innen der Jahrgangsstufe 6 werden schwerpunktmäßig im sprachlichen Bereich sowie in Mathematik gefördert. Damit wird die Basis für einen erfolgverheißenden Besuch der Wirtschaftsschule gelegt. 


(Arbeitstagung am 6. Juni 2013 - Schulleiter der 5 Modellschulen)

Konzept

Am Schulversuch nehmen fünf private und staatliche Wirtschaftsschulen aus Bayern teil. Für die Modellschulen sind damit verschiedene Erprobungs- und Entwicklungsarbeiten verbunden. Dazu gehört eine kompetenzorientierte curriculare Aufbereitung und Umsetzung der Jahrgangsstufe 6 der Wirtschaftsschule. Darüber hinaus gilt es, Kriterien zur Aufnahme von Schüler*innen in die Jahrgangsstufe 6 aufzustellen sowie Konzepte zur individuellen Förderung und Beratung der Schüler*innen, zur Dokumentation des Lernstands und zur Schullaufbahnberatung zu entwerfen.

Nutzen

Der Schulversuch richtet sich an Schüler*innen der Mittelschule, der Realschule und des Gymnasiums aus der Jahrgangsstufe 5, die ihre schulische Laufbahn an einer Wirtschaftsschule weiterführen möchten. Die gezielte Förderung der Schüler*innen im sprachlichen Bereich sowie im Fach Mathematik stellt eine gute Grundlage für den Besuch der Wirtschaftsschule und das Erreichen eines individuellen Bildungsziels dar.

Koordinatoren

Projektfinanzierung
Stiftung Bildungspakt Bayern 
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. 

Ansprechpartner
Stefan Rieder
Stiftung Bildungspakt Bayern
c/o Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Jungfernturmstr. 1
80333 München
Telefon 089 2186-2094
Fax 089 2186-2833
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft