SCHULEWIRTSCHAFT Bayern - Echt.Profi.Gut.Vernetzt.

Dachverband von rund 100 regional vernetzten Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT in Bayern

Gründungsjahr: 1982

Zielsetzung

Gemeinsam Zukunft gestalten – dafür engagieren sich Profis aus Schule und Wirtschaft ehrenamtlich im Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT. Junge Menschen in die Zukunft zu begleiten, ist das zentrale Anliegen. Die inhaltlichen Schwerpunkte sind Berufsorientierung, ökonomische Bildung und MINT-Bildung. Dafür werden mit gemeinsamen Know-how und viel Engagement vielfältige Bildungsangebote entwickelt. SCHULEWIRTSCHAFT ist regional verankert, bayernweit aufgestellt und im Bundesnetzwerk eingebunden. 60 Jahre Erfahrung und nachhaltiges Engagement kennzeichnen die SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeit.

Das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT ist parteipolitisch neutral und handelt nach den Werten Vertrauen, Aufrichtigkeit, Transparenz, Respekt, Toleranz, Vielfalt, Qualität und Nachhaltigkeit. Das Ehrenamt bildet die wichtige Grundlage der SCHULEWIRTSCHAFT-Arbeit.

Konzept

Die Geschäftsstelle SCHULEWIRTSCHAFT Bayern wird seit 1982 im Rahmen der gemeinnützigen Arbeit des Bildungswerks der bayerischen Wirtschaft e. V. getragen. Sie ist dort im Rahmen der gesellschaftspolitischen Arbeit im Bereich "Wirtschaft im Dialog" angesiedelt und mit hauptamtlichen Mitarbeitern besetzt.

Die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Bayern (LAG) hat als Gremium auf Landesebene 21 Sitze. Der Vorsitz erfolgt gleichberechtigt durch eine/n Vertreter/in von Schulseite und eine/n Vertreter/in von Wirtschaftsseite. Die LAG steuert und vernetzt die SCHULEWIRTSCHAFT-Akteure auf Landesebene. Die LAG ist eingebunden in SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland. In der Bundesarbeitsgemeinschaft arbeiten alle 15 Landesarbeitsgemeinschaften zusammen.

Die lokalen Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT sind der runde Tisch für Bildung vor Ort. In Bayern gibt es aktuell 97 Arbeitskreise. Damit ist das Netzwerk flächendeckend in allen Regionen vertreten. Bayernweit engagieren sich in den Arbeitskreisen insgesamt über 5.000 aktive ehrenamtliche Unternehmer, Personalverantwortliche, Schulleiter und Lehrkräfte. Jährlich finden 800 Veranstaltungen mit rund 85.000 Teilnehmern statt. Über 60.000 Schüler profitieren vom Engagement der lokalen Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT.

Nutzen

Vertreterinnen und Vertreter von Schule und Wirtschaft tauschen in einem flächendeckenden Netz von Arbeitskreisen regelmäßig Erfahrungen und Informationen aus.

Dieser Dialog ermöglicht das Erkennen und Verstehen aktueller Entwicklungen in Schule und Wirtschaft sowie das Herausbilden gemeinsamer Interessen und damit verbundener Aufgaben. Es entstehen mannigfaltige Projekte in unterschiedlichen Kooperationsformen, die darauf zielen, Schülerinnen und Schüler so gut wie möglich auf ihr künftiges Berufsleben vorzubereiten.

Koordinatoren

Träger
SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

stv. Geschäftsführung
Pia Schwarz
Geschäftsstelle SCHULEWIRTSCHAFT Bayern
im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. 
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-132
Fax 089 44108-195
E-Mail schreiben 


Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft