Studien- und Berufsorientierung im P-Seminar

Erfolgsbausteine des STUDIENKOMPASS‘ für Bayern 

Projektdauer: 2013 bis 2015

Zielsetzung

Der STUDIENKOMPASS richtete sich an junge Menschen, die als erste in ihrer Familie eine akademische Laufbahn einschlugen. Die Studierenden wurden auf dem Weg an die Hochschule über einen Zeitraum von drei Jahren begleitet. Das gemeinnützige Förderprogramm lief dank der Unterstützung der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. seit 2009 in den sieben bayerischen Regierungsbezirken. Das Angebot wurde dann auch auf Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II ausgeweitet. In Bayern bot das Projektseminar zur Studien- und Berufsorientierung (P-Seminar) den Rahmen für die Implementierung der STUDIENKOMPASS-Erfolgsbausteine. 

Konzept

Die im bayerischen Gymnasium verbindlichen P-Seminarstunden ermöglichen Schülerinnen und Schülern praktische Einblicke in verschiedene Berufsbilder und den Erwerb von Projektmanagementkompetenzen. Die P-Seminare dienen darüber hinaus einer umfassenden Studien- und Berufsorientierung. Das Projekt "Studien- und Berufsorientierung im Projektseminar – Erfolgsbausteine des STUDIENKOMPASS‘ für Bayern" bot Lehrkräften Unterstützung bei der Durchführung von P-Seminaren. In Zusammenarbeit mit einem Expertenteam, das Lehrkräfte aus allen bayerischen Regierungsbezirken vereinet, wurden zunächst die im STUDIENKOMPASS entwickelten Methoden an die strukturellen Gegebenheiten der bayerischen Gymnasien und der P-Seminare angepasst. Als Ergebnis entstand ein anschauliches Praxishandbuch. In weiteren Projektphasen wurde dieses Handbuch bayerischen Gymnasien als Leitfaden für die erfolgreiche P-Seminarpraxis zur Verfügung gestellt. Parallel wurden Fortbildungen angeboten. 

Nutzen

Der STUDIENKOMPASS bot passgenaue Seminarmaterialien und Fortbildungsangebote für P-Seminar-Lehrkräfte an bayerischen Gymnasien. Damit wurde ein Beitrag für die wirkungsvolle Begleitung von Schülerinnen und Schülern beim Übergang vom Schul- in das Berufsleben bzw. von der Schule zur Hochschule geleistet. 

 

Koordinatoren

Initiativpartner
Accenture-Stiftung
Deutsche Bank Stiftung
Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) 

Kooperationspartner
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. 
Bayerisches Staatsministerium für
Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Ansprechpartner
Saskia Wittmer-Gerber
Bereichsleitung Schülerförderung
Stiftung der Deutschen Wirtschaft gGmbH
im Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon 030 278906-73
Fax: 030 278906-33
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft