Play the Market

Betriebswirtschaftlicher Planspielwettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe

Projektdauer: seit 1992 fortlaufend

Zielsetzung

Der etablierte Planspielwettbewerb "Play the Market" trägt im Sinne einer umfassenden Allgemeinbildung dazu bei, marktwirtschaftliches Denken bei jungen Menschen zu fördern. Er richtet sich an Gymnasiastinnen und Gymnasiasten sowie Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler und Berufsoberschülerinnen und Berufsoberschüler.

Konzept

"Play the Market" ist ein internetbasiertes betriebswirtschaftliches Planspiel, in dem die Spielerinnen und Spieler in Dreierteams die Leitung eines Unternehmens übernehmen. Es gilt dabei nicht nur, Gewinne zu generieren, sondern auch, ein positives Firmenimage aufzubauen. Angesprochen werden Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe, die ein Gymnasium oder eine Fach- bzw. Berufsoberschule besuchen. Sie sollten Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen haben und unternehmerisches Geschick mitbringen. Der Wettbewerb verläuft in mehreren Etappen. In der Online-Vorrunde treten die Schüler in Dreierteams gegeneinander an. Die Bestplatzierten qualifizieren sich für das Halbfinale, die als Präsenzveranstaltung ausgetragen wird. Drei Tage wetteifern hier die 30 erfolgreichsten Teams aus der Vorrunde um die Marktführerschaft. Die 9 besten Teams aus dem Halbfinale gelangen ins Finale, ebenfalls eine mehrtägige  Präsenzrunde, die in einer öffentlichkeitswirksamen Abschlussveranstaltung kulminiert. Dort winken den Gewinnerteams attraktive Preise. Für Lehrkräfte werden Fortbildungen angeboten, um einen umfassenden Einblick in Ablauf, Inhalt und den Einsatz des Planspiels zu erhalten.

Nutzen

Das Planspiel "Play the Market" regt Schüler und Schülerinnen an, sich mit komplexen Wirtschaftsthemen differenziert auseinander zu setzen und erweitert ihr Verständnis für die soziale Marktwirtschaft. Sie erwerben Kompetenzen, die in der Wirtschaft angesichts veränderter Unternehmens- und Organisationsstrukturen zunehmend zum Anforderungsprofil eines qualifizierten Mitarbeiters gehören. Dazu zählen Problemlösungskompetenz, analytisches Denken, strategisches Vorgehen, Team- und Konfliktfähigkeit. Der Planspielwettbewerb als öffentlichkeitswirksame Maßnahme stärkt die Position der wirtschaftlichen Bildung an Gymnasien und Fach- und Berufsoberschulen in Bayern. 

Hier gibt es in einem Video weitere Informationen über "Play the Market".

Koordinatoren

Projektinitiator/Projektträger
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Projektpartner/-finanzierung
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie 
AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
ESL Sprachreisen
Deutsche Bank Privat- und Firmenkundenbank AG

Ansprechpartner
Sandra Ramón
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-163
Fax 089 44108-194
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft